Finde Deine Motivation mit dem Reiss Motivation Profile
Lesezeit ca. 9 Minuten

Wovon wird unsere Persönlichkeit beeinflusst? Was macht uns im Leben erfolgreich? Wie wir sind, wird unter anderem aus Faktoren wie Erziehung, persönliche Erfahrungen, Charakter und Genetik beeinflusst. Nach Steven Reiss sind es konkret die 16 Lebensmotive, die unseren Charakter bestimmen. Darüber hinaus sind es auch die Motive, die uns voranbringen oder uns hemmen. Mehr dazu erfährst Du in diesem Beitrag.

Was sind die 16 Lebensmotive nach Reiss?

Die 16 Lebensmotive nach Reiss sind das Ergebnis des Reiss Motivation Profile®. Dabei handelt es sich wiederum um ein wissenschaftlich fundiertes Testverfahren. Damit kannst Du herausfinden, wie Deine Motive individuell ausgeprägt sind. Mehr zum Reiss Motivation Profile® findest Du in meinem Artikel darüber.

In der Praxis sieht das dann so aus, dass Du einen Fragebogen mit 128 Fragen ausfüllst. Danach siehst Du im Ergebnis anhand von farbigen Balken, wie Dein Persönlichkeitsprofil genau aussieht. Dadurch wird Dir klarer, was Dich im Leben motiviert. Ist der Balken dunkelblau und der Wert hoch, sagt das, dass dieses Lebensmotiv bei Dir hoch ist.

Wenn ein Lebensmotiv bei Dir nicht hoch ausgeprägt, erscheint es als hellblauer Balken. Folglich ist der Wert niedrig. Die Farbe Orange gibt an, dass das Motiv durchschnittlich hoch ist. Konkret heisst das, dass dieses Grundmotiv je nach Situation schwankt.

Was ist meine Motivation im Leben?

Dein Ergebnis im Reiss Motivation Profile® ist weder gut oder schlecht. Tatsächlich zeigt es Dir lediglich an, wie Deine 16 Lebensmotive verteilt sind. Weiters auch, wie Du Dein Leben gestalten kannst. So, dass Du glücklich bist und Dir selbst keine Steine in den Weg legst. Wenn Du über Deine Grundmotive Bescheid weisst, verstehst Du besser, was Dich im Leben bremst oder voranbringt.

Kurz gesagt beantwortet es Fragen wie:

  • Wer bin ich?
  • Was will ich?
  • Was brauche ich, um glücklich zu sein?
  • Wie kann ich meine Ziele erreichen?

Folglich kannst Du das Wissen um Deine Persönlichkeit bewusst einsetzen. Egal, ob in Beziehungen, Freundschaften, Teams oder in anderen Lebensbereichen. Zudem kannst Du andere Menschen besser verstehen, wenn Du deren persönlichen Antrieb im Leben kennst.

Die 16 Lebensmotive nach Reiss im Detail

Im Folgenden gebe ich Dir einen Überblick über die 16 Lebensmotive und ihre konkrete Bedeutung.

16 Lebensmotive: Macht

Hohe Ausprägung

Eines der 16 Lebensmotive ist „Macht“. Damit ist der Wunsch nach Beeinflussung gemeint. Hast Du ein hohes Machtmotiv, magst Du Herausforderungen. Kontrolle und Verantwortung zu übernehmen, liegt Dir. Dementsprechend auch, Menschen zu führen. Ausserdem setzt Du Dich für Deine Wertehaltung ein.

Niedrige Ausprägung

Wenn Du ein geringes Machtmotiv hast, führst Du andere Menschen nicht gerne. Anders formuliert, bleibst Du lieber im Hintergrund. Demzufolge lässt Du Dich lieber führen und möchtest Entscheidungen nicht allein treffen. Zudem ist es Dir nicht wichtig, dass es immer nach Deinen Vorstellungen geht.

16 Lebensmotive: Unabhängigkeit

Hohe Ausprägung

“Unabhängigkeit” ist ein weiteres der 16 Lebensmotive im Reiss Motivation Profile®. Grundsätzlich ist damit der Wunsch nach Autonomie und Freiheit gemeint. Wenn Dein Wert hoch ist, verlässt Du Dich nicht gerne auf andere. Nimmst Du Gefälligkeiten oder Hilfe von anderen an, fühlst Du Dich emotional schuldig. Deshalb lebst Du gerne so unabhängig wie möglich.

Niedrige Ausprägung

Hast Du einen geringen Wunsch nach Unabhängigkeit, bringst Du anderen viel Vertrauen entgegen. Du schätzt Beziehungen, die auf gegenseitigem Austausch basieren. Überdies sind Dir Kompromisse sehr wichtig. Da Du kein Einzelkämpfer sein möchtest, steht für Dich gemeinschaftliches im Vordergrund.

16 Lebensmotive: Neugier

Hohe Ausprägung

Bei wem das Grundmotiv „Neugier“ stark ausgebildet ist, lernt per se gerne, ohne einen direkten Nutzen davon zu erwarten. Dieser Wert hat nichts mit Intelligenz zu tun und zeigt sich vorrangig in der Vorliebe für Intellektuelles. Dazu zählen etwa Nachdenken, Schreiben, Lesen oder Reflektieren. Wohingegen Dir langweilige Routinetätigkeiten nicht liegen.

Niedrige Ausprägung

Fällt der Wert Neugier gering aus, so bist Du eher der praktische Typ und bevorzugst eher das Handeln. Entsprechend ist Dir wichtig, dass Ideen auch einen Sinn haben. Meistens strengt es Dich sehr an, wenn Du Dich mit abstrakten Themen auseinandersetzten musst.

16 Lebensmotive: Anerkennung

Hohe Ausprägung

Ein weiteres der 16 Lebensmotive ist “Anerkennung” und verdeutlicht, wie selbstsicher oder selbstunsicher Du bist. Hast Du in diesem Persönlichkeits-Trait hohe Werte, sagt das, dass Du Dich nach einem hohen Selbstwert sehnst. Normalerweise hast Du ein geringes Selbstvertrauen und Dein Selbstbild entsteht durch die Bewertung anderer.

Niedrige Ausprägung

Dein Grundmotiv “Anerkennung” ist niedrig? Dann verfügst Du über hohe Selbstsicherheit. Dementsprechend siehst Du Fehler als gute Chance, daraus zu lernen. Durch Dein Selbstvertrauen verkraftest Du Rückschläge rasch und hast den Mut, Fehler zu begehen.

16 Lebensmotive: Ordnung

Hohe Ausprägung

„Ordnung“ meint das Planen und Organisieren von Dingen, wie etwa das Erstellen von Listen. Für Dich sind gut organisierte Abläufe wichtig, wenn Dein Ordnungsmotiv hoch ist. Du fühlst Dich wohl in der Routine, machst gerne Pläne.

Niedrige Ausprägung

Du bist gerne flexibel und spontan? Dann ist Dein Lebensmotiv “Ordnung” nicht hoch ausgebildet. Starre Abläufe empfindest Du als einengend. Planung liegt Dir nicht sonderlich, Du improvisierst lieber. Gar nichts für Dich ist es, Dich an Details zu orientieren.

16 Lebensmotive: Sparen

Hohe Ausprägung

Wie wichtig ist es Dir, Dinge aufzubewahren? Im Lebensmotiv “Sparen” wird genau das gemessen. Hast Du darin eine hohe Ausprägung, trennst Du Dich nicht gerne von Dingen. Sammeln und Sparen ist Dir ein Anliegen. Unnötige Ausgaben scheust Du. Lieber reparierst und pflegst Du, was Du bereits hast.

Niedrige Ausprägung

Als Gegenpol der Wertehaltung “Sparen” gelten die Charaktereigenschaften Freizügigkeit und Grosszügigkeit. Bei niedriger Ausprägung fällt es Dir leichter, Dich von Dingen zu trennen und Geld auszugeben. Dein Besitz bedeutet Dir nicht viel und oft bist Du verschwenderisch.

16 Lebensmotive: Ehre

Hohe Ausprägung

Was bedeutet das nächste der 16 Lebensmotive? “Ehre” heisst, sich einem Moralkodex oder einer Ethnie verpflichtet zu fühlen. Wenn Dein Wert hoch ist, sind Deine Handlungen moralisch und prinzipientreu. Im Fokus liegt für Dich, Deinen Pflichten selbstdiszipliniert nachzukommen.

Niedrige Ausprägung

Für jemanden, für den Ehre nicht so wichtig ist, sind das Ziel, der Zweck und der persönliche Nutzen vorrangig. Regeln und Absprachen werden gerne hinterfragt. Auch wenn Personen mit niedriger Ausprägung in dieser Persönlichkeitsfacette haben, besitzen sie dennoch ein Ehrgefühl.

16 Lebensmotive: Idealismus

Hohe Ausprägung

Hohe Werte auf der Skala “Idealismus” zeigen vom Bestreben nach Fairness und sozialer Gerechtigkeit. Im Vordergrund steht der Beitrag zum Wohle der Gesellschaft. Beispiele dafür sind ehrenamtliche Arbeit oder Spenden. Typische Charaktereigenschaften sind Selbstlosigkeit und Anteilnahme.

Niedrige Ausprägung

Ist Dein Wert “Idealismus” schwach entwickelt? Dann bist Du eher eine realistische und pragmatische Person. Gesellschaftliche Tendenzen interessieren Dich weniger und Ungerechtigkeiten siehst Du nüchtern als Teil des Lebens.

16 Lebensmotive: Beziehungen


Hohe Ausprägung

Bei diesem Grundmotiv geht es um Kontakte und Interaktion mit anderen Personen. Sind Deine Ausprägungen bei “Beziehungen” hoch, bist Du gerne unter Menschen. Für gewöhnlich bist Du unkompliziert, höflich und extrovertiert. Keinen Spass hast Du mit dem Alleinsein.

Niedrige Ausprägung

Bist Du introvertierter Einzelgänger? Dann ist Dein Beziehungsmotiv niedrig. Am wohlsten fühlst Du Dich allein, Kontakte stressen Dich. Dementsprechend magst Du Small Talk und oberflächlichen Austausch gar nicht.

16 Lebensmotive: Familie

Hohe Ausprägung

Lebst Du nach familiären Werten, ist es Dir wichtig, dass es Deinen Familienmitgliedern gut geht. Bei hohen Ausprägungen bist Du ein Familienmensch, der sich oft auch Kinder wünscht und fürsorglich ist. Demzufolge machst Du Dir auch oft Sorgen um Deine Familie.

Niedrige Ausprägung

Hast Du niedrige Ergebnisse auf der Skala “Familie”? In dem Fall wünschst Du Dir eher keine Kinder, da Du dies als Einengung empfindest. Jedoch bist Du dennoch eine liebende Erziehungsperson, wenn Du Kinder hast.

16 Lebensmotive: Status

Hohe Ausprägung

Status ist Dir wichtig, wenn Du in der sozialen Hierarchie nach oben möchtest. Bei einem hohen Wert in der Skala willst Du mehr haben oder können als andere und dafür Respekt ernten. Man unterscheidet zwischen materiellem und immateriellem Status.

Niedrige Ausprägung

Wenn Dein Statusmotiv niedrig ist, lebst Du Bescheidenheit, Titel oder Statussymbole findest Du nicht beeindruckend. Für Dich zählt der Mensch wie er ist, Dein eigenes Auftreten und Aussehen sind für Dich oft zweitrangig.

16 Lebensmotive: Rache

Hohe Ausprägung

Du möchtest häufig gewinnen oder Dich verteidigen? Das Streben nach Rache meint, dass Du Dich gerne mit anderen misst und dadurch erst angespornt wirst. Somit ist es für Dich essenziell, Dich durchzusetzen und zu wehren.

Niedrige Ausprägung

Hast Du hingegen eine geringe Ausprägung, strebst Du nach Harmonie und vermeidest Konflikte so gut es geht. Darüber hinaus schlichtest Du häufig Konflikte. Vergeben ist wichtig für Dich und Vergleiche mit anderen sind Dir fremd.

16 Lebensmotive: Eros

Hohe Ausprägung

Wie viel Freude bereiten Dir Schönheit, Lust, Ästhetik und Sexualität? Umso mehr, desto höher sind Deine Werte bei dem Lebensmotiv “Eros”. Einerseits versteht man darunter den Spass an Erlebnisse für die Sinne. Andererseits auch Liebe und Sexualität.

Niedrige Ausprägung

Ist Dein Wert “Eros” gering, beschäftigt Dich das Thema Sex wenig und Du lebst eher asketisch. Auch die Ästhetik von Produkten oder Kunst sind Dir weniger wichtig im Leben.

16 Lebensmotive: Essen

Hohe Ausprägung

Beschäftigst Du Dich häufig gedanklich oder tatsächlich mit Essen? Dann ist Dein Lebensmotiv “Essen” stark vorhanden. Über dem Stillen von Hunger hat es noch eine weitere Funktion. Das Leben wird oftmals von Essen bestimmt und mit Genuss verknüpft.

Niedrige Ausprägung

Anders ist das bei einem geringen Essensmotiv. Hier werden Mahlzeiten weniger kritisch ausgewählt und nicht selten während der Arbeit gegessen. Essen dient als (manchmal nervige) Nebensache und nicht als Selbstzweck.

16 Lebensmotive: Körperliche Aktivität

Hohe Ausprägung

Wie sehr schätzt Du Bewegung im Alltag und das Spüren Deines Körpers? Lautet Deine Antwort “sehr”, dann ist Dein Lebensmotiv „Körperliche Aktivität“ stark vorhanden. Dann bist Du aktiv, machst regelmässig Sport und körperliche Performance ist eine Priorität für Dich.

Niedrige Ausprägung

Bei niedrigem Motiv meidest Du Bewegung so gut und oft es Dir möglich ist. Während Ausdauer eine untergeordnete Rolle spielen, legst Du viel Wert darauf, ein bequemes Leben zu haben.

16 Lebensmotive: Ruhe

Hohe Ausprägung

Gilt „Ruhe“ für Dich als wichtiger Wert im Leben? In diesem Fall ist es für Dich bedeutend, ohne Angst und emotional stabil zu leben. Für Dich zählt es, stressige Situationen zu vermeiden. Wahrscheinlich bist Du auch vorsichtig und vorausdenkend. Demzufolge magst Du unbekanntes nicht.

Niedrige Ausprägung

Hast Du ein niedriges Ruhemotiv, dann ist Deine Stresstoleranz hoch. Häufig brauchst Du das Abenteuer, bist mutig und risikofreudig. Stress spornt Dich an, noch mehr Leistung zu bringen. Im Extremfall kannst Du auch “tollkühn” sein.

Abschliessendes Fazit zu den 16 Lebensmotiven

Das gesammelte Wissen über die 16 Lebensmotive nach Steven Reiss kannst Du für Dein Leben einsetzten. Es führt Dich näher zu Deinem beruflichen und privaten Glück, macht Deine Beziehungen erfolgreicher und harmonischer und Dich selbst zufriedener. Gerne unterstütze ich Dich im Bereich Persönlichkeitsentwicklung. Schau Dich gerne um, wie ich Dir optimal helfen kann.

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Wann möchtest Du Dein Anliegen mit mir besprechen?

Du kannst mir schreiben oder anrufen. 
Ich melde mich bei Dir!