Wann hilft Dir die Aufstellungsarbeit weiter
Lesezeit ca. 6 Minuten

Was ist Systemische Aufstellung?

Systemische Aufstellung meint das Aufzeigen von Dynamiken und Beziehungen in einem System. Mit dieser Methode kommen Erkenntnisse aus der Systemtheorie zum Tragen. Diese besagt, dass es in einem System Ordnungen gibt. Daraus folgen gegenseitige Beeinflussung und Wechselwirkungen.

Innerhalb jedes Systems geht es um Ausgleich. Konkret heisst das, wenn sich ein Element darin ändert, ändern sich auch andere Elemente. So soll die Balance wiederhergestellt werden.

Im Rahmen der Systemischen Aufstellung soll diese Beeinflussung aufgezeigt werden. Dementsprechend werden Blockaden und Konflikte deutlich. Aber auch mögliche Lösungsansätze.

Wie definiert sich Systemische Aufstellung?

Dabei geht es um Methoden, bei denen man Personen innerhalb eines Systems zueinander in Beziehung setzt. Innerhalb der Systemaufstellung zeigt sich, wie die Mitglieder zueinanderstehen. Jedoch auch, wie sie sich wechselseitig beeinflussen. Dabei können verschiedene Strukturen analysiert werden. Beispielsweise anhand von:

  • Organisationsaufstellungen
  • Aufzeigen von Beziehungen in Teams
  • Gruppenaufstellungen
  • Familienaufstellungen

Egal, um welche Systemaufstellung es sich handelt: Das Grundprinzip der Systemischen Aufstellungsarbeit ist ähnlich. Die jeweiligen Personen eines Systems können durch andere Menschen repräsentiert werden. Jedoch auch durch Figuren oder Symbole. Moderiert wird der Ablauf einer Systemischen Aufstellung von einem Coach oder Therapeuten.

Wann ist eine Systemische Aufstellung sinnvoll?

Ganz gleich ob Familien, Teams oder Organisationen. Überall, wo es Gruppen gibt, kann es zu Problemen kommen. Möglicherweise entwickeln sich aus diesen Konflikten festgefahrene Situationen innerhalb des Systems. Dann kann die Systemische Aufstellung helfen. Durch die Aufstellungsarbeit bekommen die Mitglieder mehr Klarheit. Verstrickungen lösen sich auf.

Streit in der Familie oder in Teams sind immer eine Wechselwirkung der beteiligten Personen. Aus diesem Grund müssen sie in einem Gesamtzusammenhang betrachtet werden. Konkret bedeutet dies, dass wir einerseits unsere Familie beeinflussen. Andererseits beeinflusst unsere Familie auch uns.

Gleiches gilt für die Wechselwirkung in anderen Gruppen. Beispielsweise in Teams. Besonders hilfreich zeigt sich eine Systemische Aufstellung, wenn eine Gruppe immer wieder an einer Problemlösung gescheitert ist.

Wobei hilft Systemische Aufstellungsarbeit? Beispiele

Beziehungsprobleme und Systemaufstellung

Vielleicht gehörst auch Du zu den Menschen, die sich immer wieder denselben Partner suchen? Dabei wiederholst Du Beziehungsdynamiken und Muster. Diese kennst Du bereits aus Deiner Herkunftsfamilie. Normalerweise laufen diese psychischen Prozesse und Verhaltensmuster unbewusst ab. Häufig fühlst Du Dich dabei auch emotional belastet.

Wann ist eine Systemaufstellung hier sinnvoll? Kurz gesagt, immer, wenn familiäre Verstrickungen hinter Problemen vermutet werden.

  • Deine Beziehungen gehen nach kurzer Zeit in die Brüche.
  • Du ziehst immer wieder denselben Typ Partner an, durch den Du leidest.
  • Innerhalb Deiner Familie häufen sich bestimmte Erkrankungen.
  • Du siehst Dich beruflich immer wieder mit ähnlichen Themen konfrontiert.

Probleme in Teams und Systemische Aufstellung

Wo Menschen zusammenarbeiten, gibt es per se Konfliktpotenzial. Unterschiedliche Charaktere, Teams und Abteilungen müssen kooperieren. Dementsprechend kann es in diesem System zu Meinungsverschiedenheiten kommen. Chronifizieren sich diese und kommt es zu keiner Lösung, kann eine Organisationsaufstellung kommen.

Woran erkennst Du, dass Probleme nicht ohne Systemische Aufstellung lösbar sind?

  • Trotz Lösungsversuchen kommt es immer wieder zu Problemen.
  • Gleichzeitig ist die Mitarbeiterfluktuation hoch.
  • Mitarbeiter sind unzufrieden und wenig motiviert.
  • Das Arbeitsklima fühlt sich toxisch an.

Familiäre Konflikte und innere Glaubenssätze

Ebenso kann die Herkunftsfamilie die eigene Gegenwart beeinflussen. Dementsprechend tragen wir Glaubenssätze in uns, die Verhaltensmuster auslösen. Diese wiederum wirken sich auf unsere Beziehungskonstellationen im Leben aus.

Im Fall einer Familienaufstellung (können wir verlinken sobald Text zu Familienaufstellung online) werden einzelne Familienmitglieder aufgestellt. Entweder symbolisch oder durch Stellvertreter. Dadurch visualisieren sich die Beziehungsmuster und Wechselwirkungen innerhalb der Familie. Hierdurch zeigen sich auch negative Glaubenssätze, ungelöste Konflikte und innere Blockaden.

Systemische Aufstellung im Einzelsetting

6 systemische Checks – Dein persönlicher „Frühjahrsputz“

Bei familiären Verstrickungen biete ich Dir eine spezielle Form der Ausstellungsarbeit. Konkret die 6 systemischen Checks. Einerseits werden dadurch die Familienstrukturen in der Wahlfamilie deutlich. Andererseits auch jene in der Herkunftsfamilie.

Da wir mit unserer Familie stark verbunden sind, prägt sie uns. Oftmals mehr als wir denken oder uns lieb ist. Hast Du immer wieder ähnliche Konflikte im Erwachsenenalter? Dann sollten wir genauer auf Deine Prägungen schauen.

Was bringt Dir das? Dadurch bekommst Du einen klaren Blick auf Dein Familiensystem. Weiters auch auf Deine Funktion in der Familie. Mittels systemischen Checks fühlst Du Dich befreiter und glücklicher. Viele Deiner Entscheidungen triffst Du danach bewusster und klüger.

Systemische Aufstellung und 6 systemische Checks

Wichtig ist, dass wir Deine Familiendynamik Schritt für Schritt verstehen. Dazu tauschen wir uns gut miteinander aus. Solange, bis Dir die gesamte Beziehungsstruktur der Wahl- und Herkunftsfamilie klar ist.

Um ich bestmöglich auf Dein Anliegen vorbereiten zu können, habe ich einen Anamnesebogen für Dich. Ich ersuche Dich, diesen vorweg auszufüllen. Du kannst Ihn mir perE-Mail oder per Post zukommen lassen. Die Postadresse lautet: Peter Braesigke, Kirschbaumstrasse 19, 4500 Solothurn.

1. Systemischer Check – Äusseres Bild der Herkunftsfamilie

Als Erstes betrachten wir, wie Deine Herkunftsfamilie entstanden ist. Auf diese Weise zeigt sich, in welche Bedingungen Du hineingeboren bist. Wie waren die Familienmitglieder Deiner Geburt gegenüber eingestellt? In diesem Schritt bewerten wir nicht. Vielmehr betrachten wir den damaligen Ist-Zustand.

2. Systemischer Check – Äusseres Bild der Herkunftsfamilie

Innerhalb des 2. Systemischen Checks analysieren wir Deine männliche und weibliche Familienlinie. Diese beiden Pole sind von grosser Bedeutung. Möglicherweise lebst Du das Familienmuster weiter. Indem wir diese aufschlüsseln, wirst Du Dir der familiären Erlebnisse bewusst. So kann sich in Deinem aktuellen Leben Entlastung einstellen.

3. Systemischer Check – Geordnetes inneres Bild der Herkunftsfamilie

Gemeinsam stellen wir Deine innere Balance und Ruhe wieder her. Konkret, indem wir Ordnung schaffen. Dir werden bestimmte Beziehungskonstellationen bewusst. So kannst Du die Dinge besser für Dich einordnen.

4. Systemischer Check – Ablösung der Herkunftsfamilie

Im 4. Systemischen Check findest Du Deinen Platz im Leben. Nachdem Du mit der Herkunfs- und Wahlfamilie Frieden geschlossen hast, fühlst Du Dich befreit. Da Du keine inneren Verstrickungen mehr hast, gelingt Dir das Loslassen. Belastende Prägungen und Muster aus der Herkunftsfamilie hindern Dich nicht mehr.

5. Systemischer Check – Ist-Zustand der Wahlfamilie

Weshalb bist Du in Deiner aktuellen Beziehungssituation? Egal, ob Du eine eigene Familie hast. Ob Du in einer Partnerschaft lebst oder keine Kinder hast. Auch, wenn Du Single bist, analysieren wir gemeinsam die Ist-Situation. Der 5. systemische Schritt erfolgt ebenfalls ohne Bewertung. Wir schauen nur, was ist.

6. Systemischer Check – Ordnung der Wahlfamilie

Im letzten systemischen Check geht es um das Ordnen Deiner aktuellen Beziehung. Schliesslich lösen sich mögliche Spannungen. Alles wird so strukturiert, dass es sich für Dich stimmig anfühlt. Hierbei ist gesunde Nähe und Distanz anderen gegenüber wichtig. Daraus entwickelt sich für ein selbstbestimmtes Leben. Ein Gefühl des inneren Friedens und der Freiheit machen sich bemerkbar.

Abschliessendes Fazit zum Thema Sysemische Aufstellung

Eine Systemische Aufstellung bringt Dir in jedem Fall etwas. Innerhalb der 6 systemischen Checks lösen sich Verstrickungen, Prägungen und Verhaltensmuster. Wenn Du Dich von Deiner Herkunftsfamilie gelöst hast, wirkt sich das auf alle Lebensbereiche aus. Deine Selbstsicherheit und Dein Selbstbewusstsein wirken lebensverändernd. Kontaktiere mich gerne, wenn ich Dich am Weg zur Selbstbestimmung begleiten soll.

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Wann möchtest Du Dein Anliegen mit mir besprechen?

Du kannst mir schreiben oder anrufen. 
Ich melde mich bei Dir!