Beitragsbild karmische Verbindungen lösen

Hast Du gewusst, dass viele Deiner Probleme auch aus einem früheren Leben stammen können? Zwar können wir weder beweisen, dass wir noch nicht schon einmal gelebt haben. Jedoch können wir auch nicht unter Beweis stellen, dass wir bereits ein paar Leben hinter uns haben. Bei meinen Methoden geht es um Dein Unterbewusstsein. Ich erkläre Dir, wie wir gemeinsam karmische Verbindungen lösen.

Was sind karmische Verbindungen?

Im Coaching kommt es immer wieder vor, dass bei Klienten Bilder und Gedanken hochkommen, die sie nicht dem jetzigen Leben zuordnen können. Somit ist es nicht wichtig, ob Du an Reinkarnation glaubst oder nicht. Wesentlich für den Behandlungserfolg ist nur, ob Du alles, was aus einem einstigen Leben hochkommt, auch zulässt.

Wenn sich mehrere Emotionen verketten, spricht man von einer Gestalt. Diese Verkettung hat immer ein ursächliches Ereignis, welches verarbeitet werden muss. So kann sich Dein Körper von vegetativen Reaktionen, die damit zusammenhängen, loslösen. Lässt Du bei der Verarbeitung des Traumas auch Emotionen aus einem früheren Leben zu, ist der Therapieerfolg wesentlich erhöht.

Wie machen sich karmische Verbindungen bemerkbar?

Mittlerweile hast Du schon alles versucht, um Deine Probleme zu lösen, doch nichts hat funktioniert. Alle negativen Erlebnisse, an die Du Dich unbewusst und bewusst aus diesem Leben erinnern kannst, hast Du bereits verarbeitet. So kannst Du Dir beim besten Willen nicht erklären, weshalb sich Muster und Ereignisse immer wieder wiederholen. Für Dich fühlt es sich an, als ob Du feststecken würdest.

Wer in dem jetzigen Leben mit sich im Reinen ist, aber dennoch weiterhin eine Belastung spürt, sollte sich auf das Thema Wiedergeburt einlassen. Nicht immer kommen unsere Hürden im Alltag aus unserer unmittelbaren Vergangenheit. Möglicherweise musst Du für manche Themen genauer hinsehen und Dich auf das einlassen, was hochkommen will.

Karmische Verbindungen lösen – Gibt es Wiedergeburt?

Hans-Peter Zimmermann hat sich mit dem Thema Wiedergeburt auseinandergesetzt und einige Gedanken und Buchtipps geteilt. Diese möchte ich Dir nicht vorenthalten.

Was spricht für Wiedergeburt?

In seinem Buch „Reinkarnationsbeweise“ erzählt der amerikanische Arzt, Ian Stevenson, von zwanzig unterschiedlichen Kindern. Unabhängig voneinander haben diese Details aus früheren Leben geschildert. Beispielsweise detailliert, wo sie damals gewohnt haben. Ausserdem erwähnt Zimmermann noch ein Buch: Carol Bowman „Ich war einmal…“.

Weiters meint er, dass die Befürworter der Reinkarnation vielfach dokumentiertes Material haben. Wohingegen Menschen, die nicht davon überzeugt sind, nur mit wenig Argumenten dagegenhalten. Zusammenfassend sagt er, dass es keine objektive Wahrheit bei dem Thema gibt und wir auf unser subjektives Empfinden angewiesen sind.

Woher kommen meine inneren Blockaden?

Fühlst Du Dich innerlich blockiert, weisst aber nicht, woher dieses Gefühl kommt? Psychische Blockaden können vier verschiedene Ursachen haben:

  • Karmisch: Belastung kommt aus einem früheren Leben
  • Systematisch-traumatisch: Zeugung oder Geburt waren belastend
  • Traumatisch: die traumatischen Ereignisse haben nach der Geburt stattgefunden
  • Systemisch: frühere Generationen, Geschwister und systemische Ordnung in der Wahlfamilie

Manchmal wissen wir gar nicht, dass wir psychisch blockiert sind. Dennoch machen sich diese inneren Hürden immer bemerkbar – man muss nur hinschauen. Gehe dazu in Dich und setze Dich mit folgenden Punkten auseinander. Wer häufiger mit „ja“ antwortet, ist wahrscheinlich im Energiefluss blockiert.

  • Mir stehen meine Gefühle oftmals im Weg, um meine Ziele zu erreichen.
  • Manchmal ist mein Verhalten nicht situationsgemäss.
  • Ich reagiere häufig über und weiss nicht, woher diese Emotionen kommen.
  • Beruflich wäre ich gerne erfolgreicher, aber ich glaube nicht daran.
  • Alle meiner Liebesbeziehungen scheitern aus demselben Grund.
  • Meine Emotionen kommen in bestimmten Situationen einfach hoch.

All diese Verhaltensmuster bestimmen oftmals unseren Alltag, ohne, dass es uns auffällt. Ohne es zu beabsichtigen, setzen wir Handlungen, die uns schaden. Für Dich fühlt sich das im Nachhinein so an als hätte jemand anderes für Dich reagiert. Dann kann es sein, dass karmische Verbindungen im Spiel sind. Dementsprechend ist es wichtig, karmische Verbindungen lösen zu wollen.

Karmische Verbindungen lösen – Meine Methoden

Karmische Verbindungen lösen, funktioniert sehr gut mit der aufdeckenden Hypnose und der Timeline-Methode. Bezüglich Timeline-Therapie habe ich zwei Beispiele für Übungen/Methoden, die Dir dabei helfen, Deine inneren Blockaden zu lösen.

Timeline-Methode und aufdeckende Hypnose

Zuerst schilderst Du mir Deine gegenwärtige Situation bzw. was Dein Problem ist. Dabei denkst Du an ein konkretes Beispiel und bewertest, wie Du das Erlebnis körperlich wahrnimmst. Deine Bewertung ist zwischen 1 (schwach) und 10 (stark). Gibt es noch weitere physische Symptome?

Vergangenheits-Achse

Woher kommt Dein Gefühl: Vor, während oder nach Deiner Geburt? Je nachdem, was Deine intuitive Antwort ist, gehen wir etwas anders vor. Wichtig ist, dass Du auch für Bilder und Gedanken aus früheren Leben offen bist. Gleich, wann Du das Trauma erlebt hast: Im Coaching bei mir erlebst Du die belastende Situation wieder.

Alles, was Du damals nicht fühlen durftest, ist jetzt erlaubt. Während Du die Situation nochmal kurz durchlebst, kannst Du äussern, wie Du Dich gegenüber der verletzenden Person gefühlt hast. „XY, Du hast mich damals mit Deinem Verhalten sehr verletzt.“

Innere Blockaden auflösen

Im weiteren Verlauf lösen wir Deine Symptome auf, indem Du Dir vorstellst, dass sie mit jedem Mal tief einatmen, weniger werden. Wie antwortet Dein Körper, wenn Du nochmal in das damalige Trauma gehst? Dazu schauen wir, wie Du jetzt über die Situation denkst. Zudem konfrontieren wir den Menschen, der Dich so stark verletzt hat.

Da Du kurz selbst in die Rolle dieser Person schlüpfst, kannst Du ihre Gedanken und Gefühle damals besser nachempfinden. Auch seine Beweggründe werden Dir klarer. In Wohlwollen füllst Du diesen Menschen mit Licht, bis er strahlt. In diesem Zusammenhang sagst Du folgenden Satz: „XY, ich achte Dein Schicksal. Ich respektiere Deinen Weg.” Wie fühlst Du Dich nun?

Gegenwarts-Achse

Anschliessend widmen wir uns nochmal Deinem Problem in der Gegenwart. Um neue Lösungswege zu finden, gehst Du nochmal in eine dieser Situationen und spürst nach, wie Du Dich fühlst. Danach ist Dir bewusst, wie Du mit diesem Szenario umgehen kannst. Bei der Timeline-Therapie schauen wir – wenn notwendig – auch in frühere Leben. Je nachdem, woher Deine inneren Blockaden kommen.

Zukunftsachse

Jetzt sind die karmischen Verbindungen gelöst, die Vergangenheit geheilt. Deshalb wagen wir im Coaching noch einen Blick Richtung Zukunft und was Dir dort Angst macht. Dinge, vor denen Du Angst hast, sind Ereignisse, die in der Zukunftsachse liegen, obwohl sie dort nichts zu suchen haben. Gemeinsam schaffen wir sie dort weg. Stattdessen legen wir Situationen hinein, die Du Dir erwünschst.

Kathartisches Rollenspiel

Vor allem, wenn es darum geht, dass Du jemandem verzeihen willst, ist das kathartische Rollenspiel die geeignete Wahl. Aber auch etwa, wenn es beispielsweise um Missbrauch oder andere kriminelle Handlungen geht, die Dir angetan wurden.

Häufig starten wir jedoch mit der Timeline-Therapie. Auf diese Weise wird das Erlebte abgekoppelt. Manchmal funktioniert Timeline aber nicht, ohne, dass das Rollenspiel davor durchgeführt wurde. Als Dein Coach gehe ich auf Dich ein und wir arbeiten so, wie es für Dich passend ist.

Zwei Effekte des kathartischen Rollenspiels:

  • Indem der „Übeltäter“, der uns einmal verletzt hat, zur Rechenschaft gezogen wird, entsteht Rapport.
  • Dadurch, dass Du die Rolle des „Missetäters“ einnimmst, aktivierst Du all Deine Ressourcen, die Du später zum Verzeihen benötigst.

Beim kathartischen Rollenspiel schauen wir auch in vergangene Leben. Sollte Dein Problem nicht im Hier und Jetzt geschehen sein, können wir Deine inneren Blockaden auch lösen, wenn sie aus einem vergangenen Leben stammen.

Karmische Verbindungen lösen – frühere Leben

Möglicherweise stammen Deine Probleme nicht aus Deinem aktuellen Leben und auch nicht aus Übertragungen von anderen Generationen. In diesem Fall achten wir auf die Bilder und Gedanken, die Dir hochkommen. Wahrscheinlich kommen sie Dir im ersten Moment fremd vor. So, als würden sie keinen Sinn machen oder jemand anderem gehören.

Wenn wir explorieren – besonders in vorherige Leben – sind bestimmte Fragen und Vorgehensweisen hilfreich. Beispielsweise:

  • Blicke an Dir hinunter – welche Schuhe trägst Du?
  • Gehören diese Schuhe einer Frau oder einem Mann? Einem Mädchen oder einem Jungen?
  • Ist es von Bedeutung, dass wir wissen, in welchem Land Du bist?
  • Sollten wir wissen, in welcher Zeit Du dabei bist?
  • Kannst Du erkennen, ob noch andere Menschen anwesend sind oder ob Du allein bist?
  • Wie fühlst Du Dich?

Wir spulen vor bis kurz vor den Tod, welchen Du in diesem damaligen Leben erlitten hast. Wir sind nun kurz vor dem Tod.

  • Wie alt bist Du?
  • Woran stirbst Du?

Jetzt spulen wir bis kurz nach den Tod. Dabei blickst Du hinunter auf Deinen leblosen Körper. Währenddessen steigst Du immer weiter nach oben. Gleichzeitig sagst Du Dir innerlich ein paar Mal: „Das ist nicht mehr mein Körper; ich lege ihn ab mit all seinen Schmerzen und Gebrechen; das ist nicht mehr mein Körper“.

  • Wenn Du nach oben blickst: Kannst Du das Licht sehen?

Gehe nach oben ins Licht, lasse Dich dort empfangen und damit füllen. Jeder Atemzug, den Du machst, lässt mehr Licht in Dich strömen. Solange, bis Dein gesamter Körper mit Licht gefüllt ist. Während das geschieht, erscheinen Dir oben im Licht all die Personen, die Dich verletzt haben. Auch jene, die Du verletzt hast.

  • Sind bereits alle mit Licht gefüllt oder müssen wir sie noch damit versorgen?
  • Müssen wir noch mehr wissen, oder können wir jetzt über die Zeitachse gehen?

Mein Fazit zum Thema karmische Verbindungen lösen

Wer noch Groll mit sich herumträgt, kann nicht mit der Vergangenheit abschliessen. Dementsprechend ist es wichtig, dass Du mit mir als Coach in Solothurn karmische Verbindungen lösen kannst. In diesem Zusammenhang berücksichtigen wir nicht nur Dein aktuelles Dasein. Sondern – wenn notwendig – heilen wir auch Probleme, die aus vergangenen Leben stammen. Schildere mir gerne Dein Anliegen.

Wer schreibt hier?


Ich bin Peter Braesigke. Mutmacher + Knotenlöser.
Ausgebildeter Hypnotherapeut und Familiensystemaufsteller. 

Mit viel Leidenschaft begleite ich Menschen, um Blockaden und familiäre Verstrickungen zu lösen. Wenn ich Dir helfen kann, Deine Lebensqualität in für Dich wichtigen Bereichen zu steigern, fühle ich mich erfüllt.

Ergebnis nach unserem Coaching? Dein Umfeld, Deine Freunde melden Dir zurück, dass Du anders bist. Mehr Leichtigkeit ausstrahlst. Du hast wieder mehr Lust zum Spielen (Hobby, Dinge anpacken, Lachen).

Privatpraxis in Solothurn (oder online) für Familienaufstellungen, Aufdeckende Hypnose, Emotional Freedom Techniques (EFT).

Wann möchtest Du Dein Anliegen mit mir besprechen?
Du kannst mir schreiben oder anrufen.
Ich melde mich bei Dir!

DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner